ARD EinsPlus: in.puncto

Schweinebraten verschönert mit Motoröl und Farbe - nicht gerade appetitlich.
Ansehen

Für das perfekte Werbefoto wurden früher so einige Ekel-Zutaten aufs Essen gestrichen. Aber die Zeiten sind vorbei, zumindest für Food-Stylist Andreas Miessmer. Natürlich muss der Schweinebraten auch bei ihm verführerisch glänzen. Aber nach dem Shooting sollte man noch reinbeißen und ihn genießen können. Wie seine geheimen Tricks aussehen, erzählt er bei in.puncto.